top of page
  • Instagram
  • Facebook

Fasten 7: So führt Fasten zu einem Burnout! Magendarm durch Fasten heilen?

Hallo mein Freund, heute geht es um das Thema Fasten und Gesundheit.

Wir alle glauben Fasten ist das einzig wahre und beste was wir tun können.


Du wärst nicht der erste der jahrelang das Frühstück auslässt und dabei glaubt sich etwas gutes zu tun, weil er einem Trend des Intervallfastens folgt. Du wärst nicht der erste der auch dazu mittags nichts isst und nach Jahren merkt wie der Darm weniger und weniger funktioniert und vor allem der Magen Probleme macht. Reizdarmsyndrom, Gastritis, Sodbrennen/Reflux und vieles mehr wie zum Beispiel Herz und Gefäßerkrankungen korrelieren mit exzessivem Fasten. Hier wurde erst dieses Jahr eine neue Studie veröffentlicht!



Was macht Fasten genau?

Fasten bedeutet hungern. Wenn wir hungern, dann findet in unserem Körper natürlich etwas statt. Zum einen führt Glukagon an, der Gegenspieler von Insulin und sorgt dafür das Fett aus den Fettzellen frei wird. Zum anderen steigen Hormone und Signalboten wie Ghrelin (Magen knurrt), Agouti related Peptid und weitere.


Ghrelin, das Hungerhormon hilft uns eine Insulinresistenz zu erzeugen. Bedeutet es wird Glukose im Blut gespart und der Fokus auf den Fettabbau, also Fett gesetzt. Es ist kein Zufall dass während eines Fastenzustands, Ghrelin zunimmt und Obestatin abnimmt. Der Nebeneffekt sollte klar sein, die Stoffwechselrate fällt ab und dir wird kalt!

Fasten greift in deinen Energiestoffwechsel ein. Energie ist alles!

Ohne Energie nichts los! Warum also den Körper in einen Zustand des Energiemangel zwingen? Übrignes, wenn dir ständig kalt ist, solltest du nicht Fasten!


Ghrelin reguliert den Zuckerstoffwechsel, also den Insulin-Kontroll-Arm.

Unsere Zellen induzieren eine Insulinresistenz! Warum? Fasten bedeutet es geht an die Fettspeicher und diese werden nun geleert. Glukose/Zucker ist dagegen ein Mangel. Deshalb sagt sich der Körper, wir sparen die Glukose, welche Mangelware ist, auf. Die Zellen und deren Rezeptoren reagieren nicht mehr auf Insulin! Das ist der Grund warum viele Menschen mit neurologischen Beschwerden plötzlich Klarheit im Geist verspüren. Doch ist Fasten nicht alles. Es geht darum zu funktionieren auch mit Nahrung!


Was geschieht hier?

Es ist logisch zu verstehen, dass obige Signale und weitere etwas bewirken?!

Was passiert also wenn wir zu lange, zu häufig nichts essen und unser Körper versucht sich daran anzupassen. Patienten modifizieren ihr Hunger-/Sättigungsempfinden. Sie haben plötzlich weniger Hunger, keinen Hunger und nicht selten entwickeln Sie Essstörungen. Ist das normal? Glaubst du dass ist der Weg?

Keinen Hunger und auch keine Sättigung mehr zu verspüren?

Deshalb besteht hierin die erste Aufgabe das Hunger und Sättigungsgefühl wieder zu erlangen.


Essen ist nichts schlechtes oder ungesundes!

Viele Menschen bestrafen sich selbst damit, weil sie glauben essen ist etwas ungesundes oder man nimmt dabei Pestizide, Chemikalien etc. auf! Außerdem glauben Sie Fasten ist gesund!





Wenn du dich an den Kältekurs erinnerst, dann hast du hier wichtige Informationen die es gilt hier zu verknüpfen. Denn, im Winter, in der Kälte, in der Eiszeit herrschen bei der Kalorienlehre und somit der Hunger-Sättigung andere Regeln. Obige Hormone und Signalmoleküle sind Kalzium gesteuert und Kalzium ist eines der Mineralien, welches wir mit der Kälte manipulieren!


Du solltest hier die Beiträge zur Kälte lesen (Infovideo Kälte 3). All die genannte Hormone wirken hier nun ein und dies führt dazu, dass wir in der Kälte nicht hungern! Der Kältekurs ist für jeden Menschen mit Beschwerden ein wichtiger Schlüssel! Aber die meisten haben keine Eier, keinen Willen und Leiden lieber! Nackte Wahrheit sry :)

Gerne kontaktieren, ich zieh dich durch!



Fasten bedeutet Stress!

Wenn du obiges tust, dann läufst du Gefahr dich chronisch zu stressen. Denn immer wenn wir die Kalorien stark senken ist dies Stress für unseren Körper. Wenn du hier nicht die richtigen Umstände einhältst, dann steigt dein Cortisol und du blockierst deine Schilddrüse (T3,T4). Hierzu bitte kontaktieren, wenn du Hilfe brauchst! Ich zeige dir auf was du achten solltest!


Ein weiterer Grund warum Fasten nichts für immer ist und an einen Rhythmus gekoppelt ist, ist folgender. FGF21 achtet auf Proteine und Fett. Fasten macht nicht immer Sinn. Wenn wir proteinreich essen und dazu viel Gemüse und Salat, dann wird FGF21 herabreguliert durch die Darmbakterien und damit die Autophagie gestört. FGF21 wird in verschiedenen Geweben produziert. Doch wird vergessen, dass unsere Darmbakterien hier auch einen Einfluss haben. Darmbakterien arbeiten mit? Nahrungsbestandteilen, hauptsächlich Ballaststoffen! Essen wir Kohlenhydrate zur falschen Uhrzeit und brechen so bspw. das Fastenfenster am Abend, zerstören wir die positiven Effekt über FGF21. Dies gilt für alle Intervallfaster!


Ist Nahrung verfügbar = Kalorien, dann bekommt die Schilddrüse die Information es ist Energie verfügbar. Ist keine Nahrung verfügbar = Fasten, dann brauchen wir auch keine Schilddrüsenhormone. Bedeutet weniger T3 und ein geringer Stoffwechsel.

Sobald wieder Kalorien zugeführt werden, nimmt auch der Stoffwechsel wieder zu. Schon nach 7 Tagen Fasten hat sich die Stoffwechselrate halbiert. Deshalb ist Fasten bei chronischen, langfristigen Problemen nicht die Lösung, da der Stoffwechsel sowieso nicht funktioniert!!! Wichtiger Punkt! Warum willt du etwas natürlich drosseln, dass sowieso nicht läuft? Wieso solltest du einen defekten Motor, falsch betanken?


Eine erhöhte Kalorienzunahmen stimuliert die Deiodinase 1 der Leber. Dies ist der Hauptgrund für den Stoffwechseleinbruch (T3 Reduktion) während dem Fasten. Die Typ 2 Deiodinase wird im Gehirn, der Zirbeldrüse, der Haut, dem Muskelgewebe, welches die aktive T3 Menge beeinflusst. Diese Gewebe sind alle sehr vom Insulinsignalweg-PI3k-mTORC2-AKT Signalweg, den Kalorien und damit deiner gesundheitlichen Verfassung abhängig.

Die Zirbeldrüse ist nichts anderes als einer der Orte der Melatoninproduktion bei Nacht. Ohne Energie geht auch hier nichts! Stress stört diesen Signalweg!



Fazit

Es geht darum dass unter einem Fastenzustand der Stoffwechsel (denke T3 und 4) einbricht. Fasten ist deshalb Stress, weil du unterm Strich in ein Energieloch fällst. Egal ob Darmgesundheit, Sodbrennen oder anderes. Es sollte darauf geachtet werden, dass richtig und gesund gegessen wird. Wenn du hier eine Begleitung 24/7 suchst gerne kontaktieren.

Magen-Darm-Beschwerden durch Fasten zu heilen ist deshalb keine gute Idee. Dabei spreche ich nicht von einem akuten Infekt oder Magen-Darm-Virus, sondern von chronischen Beschwerden, die unter den Begriff Reizdarm fallen!

Dasselbe gilt für Sodbrennen/Reflux. Dein Magen muss lernen zu arbeiten und sollte nicht geschont werden!


Es gibt einen Spruch, den ich kurz sinngerecht zusammenfassen möchten. Ein junger Mann spricht mit einem alten Mann. Der junge Mann kaut die Nahrung klein und möchte so seinen Magen-.Darm entlasten und ihm etwas gutes tun. Der alte Mann hat keine Zähne mehr, ihm fällt das kauen schwer. Der alte Mann erklärt dem jungen Mann, dass er besser jetzt schon seinen Magen-Darmtrakt trainieren solle. Er bestünde aus einem Muskelgewebe. Wie jeder Muskel, verliert auch dieser an Kraft und Funktion, wenn man ihn nicht nutzt. Der alte Mann erklärt weiter, dass wir so den Darm erst richtig nutzen und die richtigen Signalstoffe aufbauen und gesunden.


An dieser Geschichte steckt was wahres dran, wenn man die Entwicklung des Menschen und von Babys betrachtet, die mit einem ungeeigneten Werkzeug (Zähnen) leben und essen müssen. Es ist unvermeidlich, dass sich hier Bestandteile im Darm ansammeln. Die Frage ist was wir essen. Kohlenhydrate und Co. haben hier nichts zu suchen. Wir sind schließlich keine Affen!? :)






Quellen:





5 views0 comments

Comments

Rated 0 out of 5 stars.
No ratings yet

Add a rating

Du liest nicht gerne?

Trag dich unten ein und ich biete dir die Möglichkeit, die wichtigsten Infos in Form einer Audiodatei zu downloaden. 

Rhythmusernährung

Werde zum Nutritionist und verstehe auf was es wirklich ankommt

Disclaimer
Nach § 4 Nr. 1 Abs. 1 VOL/B stehen alle Verbraucher und Konsumenten dieser Informationen unter eigener Verantwortung der Ausführung und Anwendung. Für alle auf dieser Seite veröffentlichten Informationen übernimmt der Verfasser keine Haftung. Anwendung auf eigene Gefahr, der Produzent weist auf die besonderen Risiken eines solchen Verfahrens insbesondere bei Klienten mit gesundheitlichen Vorerkrankungen hin. Die Befolgung der Informationen, Tipps und Ratschläge dienen zur informellen Gesundheitlichen Aufklärung, mit denen kein Erfolg garantiert werden kann. Bitte suchen Sie im Zweifel Ihren Arzt oder Heilpraktiker auf.

bottom of page