top of page
  • Instagram
  • Facebook

Weißmehl oder Vollkorn? Was schadet mehr/weniger/besser? Verständnis und Empfehlung

In diesem Blogbeitrag erfährst du:

  • warum Vollkorn nicht die optimale Wahl darstellt.

  • warum Zucker und jegliche Kohlenhydrate zu einer Darmentzündung führt und dir Energie raubt.

  • warum Ballaststoffe nicht das Beste sind

  • warum Kohlenhydrate nicht grundlegend wichtig für Darmbakterien sind

  • warum du Weißmehl, dem Vollkornmehl bevorzugen solltest!



Wie du weißt empfehle ich den Leitsatz einer Steinzeiternährung oder wie ich sie bezeichne die Keto+ Rhythmusernährung, weil Feinheiten dazu zählen. Ich möchte für dich noch einmal kurz zusammenfassen worum es hier geht. Ansonsten bitte die Blogbeiträge darüber lesen.

Wir verzichten in diesem Modell auf Kohlenhydrate. Schränken dies je nach Bedarf und Zielsetzung ein. Darunter vor allem Getreide, wie Brot und Nudeln und ebenfalls auf Dinge wie Kartoffeln. Das bedeutet, wir schließen eine große Menge an Lebensmittel aus.

Wir fokussieren uns dagegen auf proteinreiche und fettreiche Lebensmittel. Darunter versteht sich eine fleisch- und fischreiche Ernährung.


Eigentlich überhaupt nicht schwer. Es ist die Ernährungsweise mit der wir fast alle aufwachsen und uns dann Stück für Stück davon entfernen. Viele Menschen können es einfach nicht glauben, dass eine gesunde Ernährung wenig Vollkorn bedeutet und dafür mehr Fleisch und Fisch!


Mehr dazu im Videokurs1




Genau hier kommen wir zum Thema Glaubenssätze und Annahmen, wovon ich heute welche darstellen möchte.

Es ist unser modernes derzeitiges Problem! Man kann immer argumentieren und findet wahrscheinlich immer Fakten für etwas, dass man behauptet. Aber! Du kannst die Natur und deren Gesetzmäßigkeiten nicht ändern! Du kannst nicht ändern was wir sind und wie das Leben in der Natur lebt!




Beratungsgespräch völlig kostenlos buchen: info@gesundheitsphi.de



Eine klassische Annahme:

  • Iss Vollkorn, denn es ist gesund, meide Weißmehl!

Starten wir mit der Frage was ist Getreide überhaupt?

Das Thema ist ein Klassiker und wurde auch schon behandelt. Ich möchte noch mal klar machen. Die Situation ist die, dass Getreide per se erst ein mal nicht das Beste für einen entzündeten Darm darstellt.

Das Getreide besteht aus 3 Teilen. Einem Keim (Keimling), dieser ist fetthaltig und wird während des Auskeimen von einem ihm umgebenen stärkehaltigen Teil (Mehlkörper) versorgt. Die Hülle des Getreides wird auch gern als Kleie (Samenschale) bezeichnet und findet in Form von Ballaststoffen Anwendung.

Das Vollkorn besteht aus allen drei Teilen, dem Keim, der Hülle und dem stärkehaltigen Teil, welches den Keim umgibt. Der Mehlkörper wird verwendet um Brot zu backen oder andere Teigwaren zu erstellen.

Das Weißmehl besteht nur aus diesem stärkehaltigen Teil. Den ganzen Blog über Getreide findet du hier.


Außerdem hält Getreide nicht nur Gluten, welches Entzündungen, bis hin zu Autoimmunerkrankungen fördert. Es macht zu dem süchtig, da es ein Opioid ist und enthält Agglutinin.

Wir dürfen nicht vergessen, dass in unserem modernen Teigwaren extrem viel Gluten enthalten. Gluten ist entzündungsfördernd. Hier findet man reichlich Studienmaterial. Gluten führt auch bei Menschen ohne Darmentzündung/Zöliakie zu einer Entzündungsreaktion.

Es sind immerhin 80% der Menschen betroffen, die mit einer Entzündung auf Gluten reagieren! Nur 11% entwickeln eine systemische Entzündungsreaktion außerhalb des Darm. 0,4% entwickeln eine Autoimmunreaktion! Diese Studie hier zeigt, dass sich bei der Studiengruppe ohne Gluten weniger Zytokine im Stuhl befanden. Das bedeutet weniger Interleukine, weniger Th1, TNF-alpha, INF-gamma etc. Das heißt, die bakterielle Produktion im Darm wird so reduziert. Bifidobacterium genus und B. longum strains kommen nachweislich reduziert im Stuhl vor. Hier wurden Dänen untersucht und kamen zu einem gleichen Ergebnis.

Dies Auswirkungen auf Menschen mit Darmerkrankungen sind enorm.


Wenn wir nun von einem typischen modernen Menschen ausgehen, der unter einem entzündeten Darm leidet, dann ist Vollkorn ein Problem. Denn hier besteht die Gefahr dass Körner, welche meistens nicht verdaut werden, sondern im Dickdarm von Bakterien zersetzt werden, weshalb es ja heißt, Vollkorn sei gut für den Darm, zu einer Entzündung führen.


Aber, wenn nun die Darmschleimhaut entzündet ist und wir eine bakterielle Fehlbesiedelung im Darm haben, dann führen Kerne und Keime etc. zu einer Entzündung. Der Körper muss sicherstellen, dass diese Bestandteile nicht über die Darmschleimhaut ins Blut gelangen! Bei vielen Menschen, mit einem entzündeten Darm tun es aber diese Bestandteile!!! Diese Menschen sind nach dem Essen, häufig K.O. bzw. müde!


Du musst hier entscheiden, wie geht es dir, wie viel Getreide/Brot kannst du deinem Darm zu muten, was möchtest du? Wie viel kannst du und eine Körper verkraften?

Geht es dir gut und du hast keine Darmbeschwerden, wird dir deine Scheibe Brot am morgen nichts machen!

Nutze gerne die Beratungsoption und ein kostenloses Gespräch mit mir, um dies herauszufinden.



Auch Getreide hält Zucker

Wir werden im folgenden noch sehen, dass Zucker für viel Menschen ein Problem darstellt. Zucker bedeutet Kohlenhydrate. Hier gibt es auch komplexe Kohlenhydrate also Zucker in einer langkettigen Form, welches nicht süß schmeckt und viel langsamer verdaut werden. Daher kommt auch der Zucker langsamer ins Blut und die negativen Folgen sind geringer. Das gilt nicht für jeden. Zum einen haben wir obiges Szenario mit dem Gluten und sekundären Pflanzenstoffen und zum anderen dem des Zuckers.


Ich möchte dir hierzu kurz ein paar Studienergebnisse präsentieren. Wir wissen dass ein hoher Konsum von Zucker zu Schäden an unseren Zähnen führt. Hier besteht ein direkter Kontakt zwischen Zahn und Zucker. Im Körper bzw. Blut ist es ein wenig komplexer.


Folgende Studie wollte genau dies untersuchen und hat dafür die Enzymkomplexe, welche unter einem Zuckerkonsum eingeschalten werden, gemessen. Wie du dir denken kannst, sind diese Enzymsystem mehr und mehr in einen defekt geraten. Es geht hier um antioxidative Enzymkomplexe, welche den Schaden des Zuckers korrigieren/puffern müssen.

Eine der Schlussfolgerungen dieser Studien, war dass unser Gehirn/Hypothalamus extrem sensiblem auf Stress ist!



  • Vollkorn, für einen gesunden Darm?

Ließt man sich über das Getreide näher ein, kommt häufig die Behauptung Getreide sei wichtig, gar gesund für unsere Darm.

Ein gesunder Darm wird immer mehr durch das Mikrobiom definiert. Wissenschaftler suchen mehr und mehr nach einer Ernährungsform, welche zu einer hohen Diversität von Bakterienstämmen führt. Kohlenhydrate sind hier tatsächlich perfekt dafür! Denn Kohlenhydrate werden von unseren Bakterien verdaut. Aber Achtung, nur die komplexen Kohlenhydrate beinhalten unverdaubares, welches durch Darmbakterien verarbeitet werden muss. Außerdem muss berücksichtig werden wie dein Stuhlverhaltung, die Menge, die Form, etc. sich verhält! Auch so kann ein gesunder Darm definiert werden. Wenn die Kriterien zu dem eines gesunden Darms passen.

Nicht jeder braucht Kohlenhydrate, nicht jeder braucht Zellulose/Ballaststoffe im Darm. Diese Thematik muss allerdings in einem Gespräch und Diagnostisch herausgearbeitet werden!


Es gibt eine Folge über Ernährugn im FreeTV. Hier wurde behauptet dass kalte, abgekühlte Kartoffeln, Nudeln etc. vom Vortrag sehr gut für den Darm seien. Sry aber Finger weg von solchen Empfehlungen!



Darmbakterien und Zucker

Schauen wir uns die Darmbakterien ein wenig genauer an. Es spielen extrem viele Faktoren eine bedeutende Rolle, wie Mutter, Embryonalentwicklung, natürlich die Ernährung, Umwelt, Tierkontakt etc.

Was können wir mit der Ernährung bewirken? Mit der Ernährung beeinflussen wir welche Bakterien wir nähren und welche nicht. Dadurch auch dass was von den Bakterien produziert wird. Auf diesem Niveau möchte ich es belassen. Detaillierte Infos kommen noch.


Woher kommen die ganzen positiven Studienergebnisse und der Bezug zum Darm?

Alle Studien kommen im Grunde auf einen Nenner (siehe Quellen am Ende). Es sind die Ballaststoffe der komplexen Kohlenhydrate welche manchen Menschen verhelfen einen gesunden Darm zu erhalten oder zu bekommen.


Komplexe Kohlenhydrate sind Dinge wie Reis (Naturreis ist weißem Reis vorzuziehen), Mais, Hirse, Vollkornnudeln, Vollkornbrot, Vollkorn-Getreide und Vollkornprodukte, Quinoa, Amaranth und Buchweizen, Kartoffeln und Süßkartoffeln, Nüsse, Trockenobst, Haferflocken, Hülsenfrüchte etc.


Das ist wichtig zu verstehen. Das ist der einzige Grund warum ich Vollkorn, Weißmehl bevorzugen würde.

Auf der anderen Seite kann das volle Kern, wie wir oben erfahren haben, zu Problemen führen!


Je mehr Getreide gegessen wird, desto größer/schwerer wird die Stuhlmenge! Warum? Es muss mehr ausgeschieden werden! Unterm Strich wird weniger absorbiert, aus Schutz und mehr ausgeschieden.

All dies führt zu Entzündungen!

All dies raubt dir Energie!


Warum also überhaupt Getreideprodukte essen?



Warum vertragen manche kein Vollkorn?

Warum gibt es Leute die sich mit Vollkorn den Darm schädigen? Auch hier liegen Studien vor! Es muss doch eine totale Wahrheit geben oder etwa nicht?


Ganz einfach weil Kohlenhydrate bzw. Ballaststoffe Bakterien nähren und damit auch die schlechten. Nur weil etwas als vollwertig vermarktet wird, heißt es nicht, dass es auch nichts anderes ungesundes beinhaltet. Eines davon Gluten etc.


Es ist eben nicht richtig einfach nur zu sagen Vollkorn ist gesund. Denn es geht um Ballaststoffe und diese sind auch in Gemüse und anderen Pflanzen enthalten!

Warum also Ballaststoffe aus Getreide zu sich nehmen?


Ballaststoffe mehren F. prausnitzii, B. plebeius, Erysipelotrichaceae und verinngert B. uniformis, Oscillospira und Rikenellaceae.


Vollkorn, Getreide und Ballaststoffe sind bereits ein etabliertes Faktum in der Wissenschaft. Es gilt als gesund. Süßkartoffel, Reis, Nüsse mögen durchaus gesund sein, aber Getreide egal ob Vollkorn oder nicht ist ein Problem.





Getreide soll die Mäuler stopfen! Dummies for bread

Lieber Leser folgenden Abschnitt teile ich nur mit Mitglieder dieser Webseite, da ich mir keinen unnötigen Ärger bereiten möchte.

Für alle Mitglieder, oben rechts einloggen und lesen :)


Want to read more?

Subscribe to gesundheitsphi.com to keep reading this exclusive post.

6 views0 comments

Comments

Rated 0 out of 5 stars.
Couldn’t Load Comments
It looks like there was a technical problem. Try reconnecting or refreshing the page.

Du liest nicht gerne?

Trag dich unten ein und ich biete dir die Möglichkeit, die wichtigsten Infos in Form einer Audiodatei zu downloaden. 

Rhythmusernährung

Werde zum Nutritionist und verstehe auf was es wirklich ankommt

Disclaimer
Nach § 4 Nr. 1 Abs. 1 VOL/B stehen alle Verbraucher und Konsumenten dieser Informationen unter eigener Verantwortung der Ausführung und Anwendung. Für alle auf dieser Seite veröffentlichten Informationen übernimmt der Verfasser keine Haftung. Anwendung auf eigene Gefahr, der Produzent weist auf die besonderen Risiken eines solchen Verfahrens insbesondere bei Klienten mit gesundheitlichen Vorerkrankungen hin. Die Befolgung der Informationen, Tipps und Ratschläge dienen zur informellen Gesundheitlichen Aufklärung, mit denen kein Erfolg garantiert werden kann. Bitte suchen Sie im Zweifel Ihren Arzt oder Heilpraktiker auf.

bottom of page