top of page
  • Instagram
  • Facebook

Schlaf 1: Der Einfluss von Licht auf deinen Schlaf


In diesem Beitrag soll es noch mal um das Thema Licht gehen und deine Gesundheit. Wir alle wissen Licht bei Tag tut gut und fördert die Gesundheit. Licht bei Nacht dagegen ist ein Störfaktor. Ich möchte heute klipp und klar machen warum wir diesen Faktor nicht unterschätzen dürfen. Mich persönlich ärgert es, wenn in den Medien Aussagen veröffentlicht werden wie, "Studien zeigen dass Blaulichtfilter Brillen wirkungslos oder die Wirkung umstritten ist". Mir zeigen solche Aussagen genau wo wir heute stehen. In einem digitalen Informationskrieg. Die Medien wurden für solche Zwecke leider schon immer benutzt. Dass ist ein anderes Thema, allerdings der Grund warum ich mich vor ca. einem Jahr dafür entschieden habe Blogbeiträge überhaupt zu veröffentlichen und mit GesundheitsPhi in einer sehr unvorteilhaften Zeit zu beginnen :) Wie so oft geht es nicht um die Wahrheit, sondern um Interessen!


Beginnen wir mit dem Thema Schlaf und arbeiten uns von hier aus vor. Wir alle wissen Dunkelheit macht müde.

Wieso? Melatonin!

Bedeutet unser Körper achtet auf Hell/Dunkel bzw. die Farbtemperatur und Beleuchtungsstärke und reagiert entsprechend. Um genau zu sein sind es unsere Augen, die Informationen sammeln und an unser Gehirn weiterleiten. Deshalb ist es wichtig, dass wir diese Informationen nicht stören. Auf kurz oder lang folgt hier sonst ein Problem, Energiemangel oder Krankheit.



Was ist Melatonin?

Melatonin ist das Hormon der Nacht oder des Schlafs. Es wird bei Dunkelheit ausgeschüttet und unterliegt einem sensiblen Hormonrhythmus. Denn es ist ein Hormon mit starker Wirkung. Wir brauchen dieses Hormon um regenerative Prozesse im Körper einleiten zu können! Es wird nicht nur in der Zirbeldrüse im Körper produziert, doch steht es hier mit seiner bekannten Wirkung auf den Tag-Nacht-Rhythmus im Zusammenhang. Die Zirbeldrüse sitzt in unserem Gehirn und vor dieser Drüse ist ein Lichtsensor mit dem Namen Nucleus Suprachiasmaticus (SCN). Dieser Sensor bekommt Informationen über unsere Auge und damit was wir sehen. Darüber geht's im kommenden Teil Licht 4. Ich finde wenn man diesen Zusammenhang versteht mehr als logisch, dass Lichter bei natürlicher Dunkelheit eine Auswirkung auf unseren Körper haben, oder etwa nicht?

Na gut wir gehen noch tiefer ins Detail.



Melatonin und Schlaf

Passen alle Signale des Umfelds und des Körpers wird Melatonin ausgeschüttet, sprich bei Nacht/Dunkelheit. Der Anteil steigt dann bis gegen drei Uhr morgens krass an. Wie stark entscheidet wiederum deine Gesundheit, dein Hormonrhythmus und Lifestyle.

Mit Lifestyle meine ich folgendes. Du kannst eigentlich nichts schlimmeres machen als vor dem Schlafen in dein Handy, Laptop oder Fernseher zu schauen.

Kurz und knapp: Wenn dir deine Gesundheit am Herzen liegt, solltest du daran interessiert sein deine Melatonin-Ausschüttung zu optimieren. Melatonin ist eine Funktion des zirkadianen Rhythmus. Je schwächer, kränker oder mehr gesundheitliche Leiden du hast, desto wichtiger ist dieses Hormon für dich und deine Gesundheitsreise.


Melatonin variiert übrigens über das Jahr, entsprechen der Jahreszeiten! Gerade jetzt kommen wir in den Winter und weniger Licht bzw. kürzere Tagesstunden im Sinne von hell. Die Sonne als Energiequelle der Natur fehlt nun immer mehr.

Das ist eine nachweisliche Tatsache. Die Frage ist, wie ersetzen wir oder generell biologische Lebewesen diese nun fehlende Energie? Melatonin bzw. der Schlaf stellt nun den Ersatz dar. Es war eine biologische Errungenschaft, die Vorteile aus der Kälte in den Schlaf zu integrieren!

Deshalb sollten wir diesen Gesetzen der Natur, der Ruhe und Regeneration des Winters folgen. Melatonin wirkt hier länger und effizienter wenn die Bedingungen passen! Hierzu kann gerne eine Infovideo/online Liveveranstaltung für dich gedreht werden, wenn dich das Thema interessiert.

Schlafstörungen, Winterdepression, andauernde Müdigkeit sind folgen einer schlechten Anpassung an die variierenden Lichtbedingungen der Jahreszeiten u.a.


Ok, nun ein wenig tiefer.

Melatonin wird bei Dunkelheit ausgeschüttet und signalisiert jeder Zelle deines Körpers "jetzt ist Nacht, ruhe, geh schlafen". Dies ist eine klare Information für unseren Energiestoffwechsel bis auf Ebene unsere DNS!

Schlafstörungen korrelieren nachweislich mit der Nutzung von elektronischen Geräten, welch ein Wunder oder? :)

Außerdem wird die Schlafqualität und das Schlaffenster nachweislich verschoben. Studien zeigen dass sogar 30-50 Lux eines eKindle Gerätes auf Nachtmodus ausreichen.

Zu dem wissen wir nachweislich, dass Studienteilnehmer auch durch Außenlichter um die Wohnung, sprich Laternen etc. beeinflusst werden. In anderen Worten wirken auf unseren zirkadianen Rhythmus ein, ein anderes Wort für unseren Hormonrhythmus!


Warum lesen wir von solchen Studien nichts in der Zeitung oder hören darüber im Fernseher oder Radio?


Hier ein paar weitere Fakten warum Melatonin wichtig für dich ist.

Es hilft logischerweise bei Schlafstörungen, Entzündungen, Schmerzen, Gewebeschäden, Hirn und Gedächtnisstörungen, Hormone (Sexualhormone, Potenz, Fruchtbarkeit, Menstruation), vorzeitiges Altern, Immunprobleme, Autoimmunprobleme, generelle Energie und Leistungsfähigkeit, Herzbeschwerden, Bluthochdruck, Störungen im Nervensystem, Krebs und Tumorleiden, Autismus etc.

Ich denke es ist klar, es ist ein natürliches Hormon mit Rhythmus auf unseren zirkadianen Rhythmus. Es ist von der Natur auf vorgesehen, dass es wirkt, nicht dass es nicht wirkt!



Sich gesund Schlafen

Schon häufig habe ich über das Gehirn geschrieben und verdeutlicht dass genau dieser Neuronen Komplex den Homo Sapiens also uns auszeichnet. Licht aktiviert, ganz simpel und stupide ausgedrückt, unser Gehirn. Dieser Neuronen Komplex erzeugt Hirnwellen bzw. Oszillationen. Du kannst dir merken, dass unser Bewusstsein von diesen Wellenlängen abhängt. Man unterscheidet oberflächlich/grob vier Bewusstseinszustände. Von wach aktiv, welches dem Beta Zustand entspricht, über Gamma der Ausführung/Aktion usw. Erkrankungen können bis zu einem bestimmten Grad auch von den Gehirnwellen abgelesen werden.

Es gibt mittlerweile Therapiemethoden die genau auf diesen Mechanismus versuchen einzuwirken. Dabei geht es immer darum, so viele Neuronen wie möglich gleichzeitig zum schwingen zu bringen. Hierzu werden in der Therapie verschiedene Methoden verwendet. Das spannende ist, sobald die Elektroden/Schwingungen abgestellt werden, zeigen sich die Symptome wieder. Sprich werden die Neuronen in diesen bestimmten Schwingungszuständen gehalten, verschwindet die Krankheit temporär! (Infos hierüber folgen) So viel für jetzt, Melatonin spielt hier eine wichtige Rolle! :)


Im Tiefschlaf befinden wir uns in einem Deltawellenbereich der Entspannung, Ruhe, Traum und Regeneration.

Häufig wird von einem Alpha Zustand gesprochen, weil wir uns in einer Entspannung in einem Alpha Wellenzustand befinden. Alles dank unseres Gehirns. Im Schlaf befinden wir uns, durch unser Gehirn in einem ganz besonderen Zustand. Deshalb ist der Schlaf überhaupt regenerativ. Heilung ist nur so möglich! Licht bei Nacht stört nachweislich die Gehirnwellen und deinen Schlaf. Es zerstört diesen magischen Zustand der Erholung und der Bewusstseinszustände/-veränderung. Überraschung? Wie soll es denn anders sein? Unser Gehirn sitzt direkt hinter unseren Augen und unsere Augen sind dafür geschaffen mit Photonen=Licht zu interagieren. Das Gehirn zeichnet uns aus. Das Gehirn muss in obigen Zustand kommen!


Ich appelliere hier an gesunden Menschenverstand und Logik! Come on!


Rabattcode: GPhi 10%


Licht vs. Schlaf

Viele fragen sich jetzt vielleicht ok, wo ist denn die Grenze, wie viel Licht darf ich sehen, wann entsteht ein Problem?

Leider muss ich dir mitteilen, dass bereits 100lux ausreichen, um die Melatonin Ausschüttung zu stoppen! In anderen Worten, stört bereits ein Photon!


Als nächstes könntest du dich fragen, welche Wellenlänge, sprich welche Farbe stört die Melatonin Ausschüttung am meisten?

Gute Frage, Studien zeigen sind genau 460nm Wellenlänge, welche Melatonin unterdrückt! 460nm entspricht dem blauen Lichtanteil. Auch grünes Licht unterdrückt Melatonin um 40%! Bedeutet also, bestimmte Farbanteile wirken als Zeitgeberfunktion! Um genau zu sein ist es der Wellenlängenbereich zwischen >380nm und 600nm! Dabei ist wichtig zu verstehen, je blauer, desto stärker die Wirkung!


Nun könnte man fragen, was wenn ich mein Licht dimme? Wenn ich warmes Licht nutze anstelle von kaltem?

Das wäre der erste Schritt den du direkt machen solltest. Alle kalten Lichter in deiner Wohnung durch warmes Licht zu ersetzen. Doch auch hier steckt der Teufel im Detail. Diese Lichter strahlen ebenfalls blaue Farbanteile ab. Wenn man es also ernst nimmt, ist auch warmes Licht nicht perfekt genug.


Was ist perfekt? :) Der Leitfaden für dich

Perfekt wäre es eine Blaulichfilterbrille zu tragen und bestenfalls einen Rotlichtpanel, rote Glühbirnen oder zumindest warmes Licht zur Raumbeleuchtung zu nutzen. Nein, perfekt wäre es gar kein Licht zu nutzen :)




Alle Achtung: Ich hab dir in Licht 1 beschrieben, dass wir Licht als Teilchen und als Welle bezeichnen können. Das Teilchen wird als Photon bezeichnet. Ich möchte dir auf dieses Wissen zusätzlich mitteilen, dass bereits 1 einziges Photon ausreicht um die Melatonin Ausschüttung zu stoppen oder zu stören! Ich finde man kann sich das sehr einfach vorstellen. Ein Teilchen, eine Kugel trifft auf eine Leinwand und hinterlässt dabei ein Loch!

Wie kann das sein?

Der zirkadiane Rhythmus geht dadurch flöten. Wie das passiert schauen wir uns in den kommenden Teilen genauer an.



Fazit

Am Abend werden wir müde, der Schlaf wird eingeleitet. In der Natur finden hier oben beschriebene Bedingungen statt, die Sonne geht unter, es ist Nacht. Es ist ein klares Zeichen, wodurch Melatonin nun wirkt und zwar immer mehr. Es wirkt auf alles in uns, jede Zelle. Wir werden müde (nicht nur aufgrund Melatonin) und u.a. ändern sich nun unsere Hirnwellen hin zu einem Thetawellenbereich. Wenn jetzt alles gut läuft und wir nicht beginnen unnatürliche Dinge zu tun (denke Licht, Netflix, Handy) :), dann wird ein effektiver, effizienter und vor allem heilender Schlaf eingeleitet. Melatonin wirkt und damit alle anderen Hormone, wie Wachstumshormone, wodurch unser Körper regeneriert und uns in einen magisch-hypnotischen Zustand versetzt.


Wir müssen Lernen den Schlaf zu ehren und aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten. Nicht wie ein kleines Kind, welches vor Aufregung und Spannung nicht genug kriegen kann und einfach nicht Schlafen möchte. Betrachte den Schlaf als etwas heiliges und sehe ich als Energieladestation. Freu dich darauf und achte darauf nicht den typischen modernen Fehler zu machen. Viele wissen gar nicht mehr wie sich ein guter, effizienter Schlaf anfühlt! Wie es ist energiegeladen aufzuwachen! Nutze auch gerne eine Abendroutine wie Lesen oder meditieren, Yoga, Tai ji etc.. Finde heraus wie lange du vor dem Zubettgehen aktiv sein solltest. Sprich wie wirkt sich Sport, Lernen, Diskussionen, Putzen, TV, Haushalt am Abend vor dem Schlafengehen auf dich aus? Das sind alles keine Neuheiten, aber Dinge die wir unterschätzen und in Vergessenheit geraten sind. Meistens weil wir den Schlaf abwerten!


Bitte umsetzen und dran bleiben.

Bis zum nächsten Teil

Bisher alles ohne wissenschaftliche Begriffe zu verwenden! Die Ausrede, verstehe ich nicht gilt nicht! :)


gesunde Grüße

Phil


Jetzt online das Infovideo zu Herz und Gefäßerkrankungen







Quellen:







Comments

Rated 0 out of 5 stars.
No ratings yet

Add a rating

Du liest nicht gerne?

Trag dich unten ein und ich biete dir die Möglichkeit, die wichtigsten Infos in Form einer Audiodatei zu downloaden. 

Rhythmusernährung

Werde zum Nutritionist und verstehe auf was es wirklich ankommt

Disclaimer
Nach § 4 Nr. 1 Abs. 1 VOL/B stehen alle Verbraucher und Konsumenten dieser Informationen unter eigener Verantwortung der Ausführung und Anwendung. Für alle auf dieser Seite veröffentlichten Informationen übernimmt der Verfasser keine Haftung. Anwendung auf eigene Gefahr, der Produzent weist auf die besonderen Risiken eines solchen Verfahrens insbesondere bei Klienten mit gesundheitlichen Vorerkrankungen hin. Die Befolgung der Informationen, Tipps und Ratschläge dienen zur informellen Gesundheitlichen Aufklärung, mit denen kein Erfolg garantiert werden kann. Bitte suchen Sie im Zweifel Ihren Arzt oder Heilpraktiker auf.

bottom of page