top of page
  • Instagram
  • Facebook

Infovideo Kälte 3: Funktioniert deine Schilddrüse = Stoffwechsel?

Im letzten Video/Schritt ging es um die Verbindung Kohlenhydrate/Zucker/Insulin und Kälte. Es ging darum mit der Kälte den Fettstoffwechsel bzw. die Fettverbrennung zu aktivieren. In der Kälte locken wir die Reserven aus den Fettzellen. Das Stichwort ist hier Fettverbrennung und metabolische Flexibilität. Viele Menschen klagen über ihren Bauch und ihre Hüften. Sie können kein Fett verbrennen trotz Sport und Kalorienzählen! Schon mal mit der Kälte versucht? In der Kälte wird das Fettgewebe aktiviert. Genau hier scheitern sehr viele heutige Menschen. Sie sind nicht in der Lage von ihren Reserven zu leben. Das zeichnet den Diabetiker aus und sehr viele moderne Erkrankungen. Das Fettgewebe ist ein Energiespeicher. Genauer dieser wird in der Kälte benötigt, um Wärme zu erzeugen.


Heute möchte ich die Verbindung zur Schilddrüse schlagen. Denn die Fettverbrennung muss natürlich von einer höheren Instanz aktiviert werden. Es ist nicht das Fettgewebe selbst dass sich nun dazu entschließt die Energie freizusetzen. Hierzu bedarf es verschiedene Signalgeber. Einer davon ist das aktive Schilddrüsenhormon T3.

Wir alle kennen die Stoffwechselkuren, die Stoffwechsel Booster und was es alles für Tricks geben soll um den Stoffwechsel zu aktivieren.

Unterm Strich geht es darum, ob in deinem Körper T4/T3 vorhanden ist oder nicht. Denn diese Schilddrüsenhormone bestimmen deine Stoffwechselrate. Genau davon stammt auch die Story der guten und schlechten Verbrenner. Manche Menschen sind aufgrund ihrer hohen T3 Menge tatsächlich in der Lage fast alles zu "verbrennen". Der Energiestoffwechsel läuft auf Hochtouren. Bei anderen Menschn wiederum, und diese entsprechen dann den schlechten Verbrennern, herrscht ein Mangel an T3. Hier läuft der Stoffwechsel auf Sparflamme und gleicht dem Fastenzustand, Hungerzustand oder eben der Kälte!

Im letzten Blog ging es um die Kälte. Es ging darum, dass sich in der Kälte einiges verändert.

Die Kälte kann dir Helfen wenn du zu den schlechten Verbrennern gehörst!

Wir werden in zukünftigen Beiträgen noch hören, warum ein hoher Stoffwechsel nicht unbedingt das Beste für unsere Gesundheit bedeutet. Die Kälte hilft genau hier, effizienter zu werden. Kommende Fastenblogs werden hier wichtig, um diese Infos dort richtig anzuwenden und zu verstehen.


Kältetherapie im Winter


Die Magie der Kälte

Im Winter/Eiszeit herrscht Kälte und in der Kälte kommt weniger Nahrung vor. Weniger Nahrung bedeutet demnach auch weniger T3! Kälte signalisiert dir also Winter, Eiszeit, Nacht und Nahrungsmangel!

Kälte wirkt sich auf unsere Endokrinologie aus, bedeutet auf unsere Hormone. "Mehr" IGF 1, mehr Wachstumshormone und Steroidhormone! Dadurch werden wir sehr Effizienz. In der Kälte werden wir effizient in allem! Die Autophagie wird optimiert. Muskeln und damit das Herz etc. werden alle optimiert. Deshalb wenden Sportler auch die Kältetherapie zur besseren Regeneration an.

Auch GnRH wird beeinflusst, denn eigentlich waren wir Säugetiere im Winter für eine lange Zeit schwanger! HCG ist das Schwangerschaftshormon und macht unsere Frauen wahre Fettburner. Es ist ein Hormon der Plazenta und sorgt für ordentlich Östrogen und Progesteron. HCG hilft noch mehr Fett zu verbrennen und noch mehr Energie zu erzeugen.

Was möchte ich dir damit verraten?

Want to read more?

Subscribe to gesundheitsphi.com to keep reading this exclusive post.

Comments

Rated 0 out of 5 stars.
Couldn’t Load Comments
It looks like there was a technical problem. Try reconnecting or refreshing the page.

Du liest nicht gerne?

Trag dich unten ein und ich biete dir die Möglichkeit, die wichtigsten Infos in Form einer Audiodatei zu downloaden. 

Rhythmusernährung

Werde zum Nutritionist und verstehe auf was es wirklich ankommt

Disclaimer
Nach § 4 Nr. 1 Abs. 1 VOL/B stehen alle Verbraucher und Konsumenten dieser Informationen unter eigener Verantwortung der Ausführung und Anwendung. Für alle auf dieser Seite veröffentlichten Informationen übernimmt der Verfasser keine Haftung. Anwendung auf eigene Gefahr, der Produzent weist auf die besonderen Risiken eines solchen Verfahrens insbesondere bei Klienten mit gesundheitlichen Vorerkrankungen hin. Die Befolgung der Informationen, Tipps und Ratschläge dienen zur informellen Gesundheitlichen Aufklärung, mit denen kein Erfolg garantiert werden kann. Bitte suchen Sie im Zweifel Ihren Arzt oder Heilpraktiker auf.

bottom of page