top of page
  • Instagram
  • Facebook

Ernährungsplan: Steinzeit-/Paleoernährung

Updated: Oct 4, 2023

Anbei findest du einen Guide zur gesunden Ernährung. Alle Details und notwendiges Wissen dazu findest du im Kurs Keto+Rhythmusernährung, der Infoveranstaltung Steinzeiternährung und in den Blogs. Denn jeder Körper ist verschieden.

Ich zeige dir nun, welche Lebensmittel du essen solltest und welche nicht. Außerdem wie viel davon.

Hier findest du im Forum ein paar Lebensmittellisten, welche Pflanzen, welche Fette, welche Proteinquellen und vor allem wie viel Omega 6 wo enthalten ist, sodass du richtig einkaufen und essen kannst.


Protein bedeutet auf griechisch Proteos und lässt sich als das Erste oder Wichtigste übersetzten. Proteine sind wichtige Bestandteile und müssen abhängig von deinem Körperstresslevel mehr oder weniger vom Körper erneuert werden. Das heißt der Bedarf an Protein variiert von Mensch zu Mensch. Hier muss Individuell analysiert werden. Außerdem ist das auch der Grund, ganz nebenbei für alle die Dinge hinterfragen, warum bestimmte Personenkreise eine bestimmte Ernährungsmethode mit Erfolg verfolgen und andere nicht.

Wie viel ich dir empfehle behandle ich in der Keto+Rhythmusernährung, weil hier ein paar Faktoren beachtet werden sollten.


Zu wenig Protein, auch nicht das wahre.

Da die Proteinmenge immer zu Fragen führt hier ein paar Fakten, die mit zu wenig Protein in Verbindung stehen:

Alle Organe wie Leber und Nieren werden geschädigt, das Immunsystem wird gedrosselt, was zu Infektionen führen kann. Die Darmdurchlässigkeit nimmt zu und stört das Hirnwachstum bei Kindern. Warum Proteine eine ganz wichtige Rolle bei deiner Ernährung spielen folgt in weiteren Blog zum Thema Signalisierung und Sättigung. Bis dahin, trust me and follow the plan.


Proteinquellen

Fisch, Forelle, Austern, Muscheln, Lachs, Makrele, Sardinen und

Meeresfrüchte. Denn hier haben wir gutes Omega 3 Fett gepaart mit Proteinen. Schlechter Fisch ist besser als gutes Fleisch?! :)


Lamm: Hüfte, Lende, Filet oder Kotelett. Magere Sorten sind zu empfehlen und natürlich auf die Haltung und Fütterung achten. Siehe hierzu das Infovideo Steinzeiternährung. Es sei angemerkt, dass je günstiger ein Fleisch bzw. je geringer die Qualität, desto weniger Fett sollte es tragen. Bei schlechter Qualität, lieber mageres Fleisch bevorzugen. Bei guter Qualität, muss auf Fett nicht geachtet und verzichtet werden.

Want to read more?

Subscribe to gesundheitsphi.com to keep reading this exclusive post.

Comments

Rated 0 out of 5 stars.
Couldn’t Load Comments
It looks like there was a technical problem. Try reconnecting or refreshing the page.

Du liest nicht gerne?

Trag dich unten ein und ich biete dir die Möglichkeit, die wichtigsten Infos in Form einer Audiodatei zu downloaden. 

Rhythmusernährung

Werde zum Nutritionist und verstehe auf was es wirklich ankommt

Disclaimer
Nach § 4 Nr. 1 Abs. 1 VOL/B stehen alle Verbraucher und Konsumenten dieser Informationen unter eigener Verantwortung der Ausführung und Anwendung. Für alle auf dieser Seite veröffentlichten Informationen übernimmt der Verfasser keine Haftung. Anwendung auf eigene Gefahr, der Produzent weist auf die besonderen Risiken eines solchen Verfahrens insbesondere bei Klienten mit gesundheitlichen Vorerkrankungen hin. Die Befolgung der Informationen, Tipps und Ratschläge dienen zur informellen Gesundheitlichen Aufklärung, mit denen kein Erfolg garantiert werden kann. Bitte suchen Sie im Zweifel Ihren Arzt oder Heilpraktiker auf.

bottom of page