top of page
  • Instagram
  • Facebook

Depression: Licht, Gehirn: Thema Elektronen/Energie sammeln oder verlieren?

In diesem Beitrag möchte ich Klarheit über das Thema Depression schaffen. Auch hier ist mittlerweile vieles widerlegt, welches immer noch in den Lehrbüchern und Therapien angewandt wird.


Ich hoffe dir mit diesen Informationen helfen zu können.

Bei Hilfe, Ratschläge, Fragen oder Unterstützung gerne kontaktieren.


Es ist wichtig, dass man dieses Thema und auch die folgend kurz geschilderten Anzeichen einer Depression, als auch Erschöpfung erkennt und ernst nimmt!


Anzeichen einer chronischen Erschöpfung/Depression:

  • das Gefühl überfordert zu sein

  • das Gefühl am Limit zu leben

  • zu viele negative Gedanken, gar Suizidgedanken

  • man beginnt sich abzuschotten und Ruhe zu suchen (übertrieben und auffälliges zurückhalten)

  • schlechter Schlaf, Schlafstörungen

  • Lärmempfindlichkeit und das Gefühl nicht in der Lage zu sein viele Dinge auf einmal zu verarbeiten

  • schlechte Stimmung, Antriebslosigkeit

  • Konzentrationsstörung


Hier hast du die Möglichkeit, einen kurzen Selbsttest durchzuführen.




Depression
Depression


SAD, die Winterdepression

Um ein besseres Verständnis über die Depression zu entwickeln, starten wir mit der Winterdepression, auch SAD bezeichnet ("saisonal affected disorder"). Es handelt sich, wie der Name sagt, um eine Stimmungsschwankung abhängig der Jahreszeiten, also dem Licht der Sonne!

Typisch für diese Depression ist der Winter. Wir alle kennen es zu gut in Deutschland :)


Die Wissenschaft diskutiert über eine Variation der Sensibilität unserer Retina der Augen. Auf einfach, wir sehen eine Lichtsensibilität, welche mit einer depressiven Erkrankung korreliert! Ich finde diese Entdeckung durchaus wichtig. Die meisten depressiven Patienten scheuen die Sonne und leiden unter Migräne!


Du musst hier verstehen, dass wir uns in einem Zeitalter der Technologie und Digitalisierung befinden. Überall befinden sich Bildschirme und künstliche Lichtquellen. Ein defektes Gehirn mit defekten Photorezeptoren der Augen und einem geschädigten Hormonrhythmus fördert das Risiko an Depression zu erkranken. Wir unterschätzen die Wirkung des Lichts auf unsere Gesundheit!

SAD finden wir heute nicht nur im Winter, sondern das ganze Jahr über!

Ok noch mal einen Schritt zurück. Wissenschaftler haben an Depressiven festgestellt, dass sich die Netzhaut/Retina komisch verhält.

Zur Veranschaulichung möchte ich ein Experiment darstellen. Probanden wurden auf ihren Pupillenreflex untersucht. Liegt/lag eine Depression vor, ist der Pupillenreflex schwächer/gestörter!

Der Pupillenreflex ist ein Reflex, welcher auf Grundlage des Lichts aufbaut! Logisch oder? Licht trifft auf die Retina und unsere Pupillen verengen sich!

Genau dieser Mechanismus funktioniert nicht mehr und dies hat natürlich einen Grund! Es ist nicht so, dass dies die Ursache einer Depression darstellt, sondern ein Symptom und Anzeichen einer neuromuskulären Ansteuerung!



Stress und Depression

Schauen wir uns mehr zum Thema Stress, Gehirn und Depression an.


Stress wird über die Hypothalamus-Hypophyse-Achse zur Nebenniere gesteuert. So wird unser Stresshormon Cortisol freigesetzt! CRH aus der Hypophyse stimuliert nicht nur die Nebenniere zur Anregung von Cortisol, sondern beeinflusst auch Gehirnbereiche der Stimmung und unser autonomes Nervensystem.


Warum beeinflusst das Licht der Sonne oder das Licht deines Handys unser Stresslevel, Stimmung und unsere Hormone?


Hinter deinem Augen/Nase befindet sich der SCN (Suprachiasmatische Nukleus). Dieser ist die Uhr für deinen Hypothalamus. Der Hypothalamus wiederum diktiert wann, welche Hormone produziert werden!

Eigentlich gibt es dazu nicht mehr zu sagen.

Sind nicht alle betroffenen gestresst, fühlen sich nicht alle ausgelaugt und ohne Energie?


Natürlich, weil die Signale nur auf Stress stehen und nun weißt du auch warum!

Die Netzhaut ist nicht ohne Grund defekt/beschädigt, denn hier werden Informationen aufgenommen und ans Gehirn übermittelt.


Der Hypothalamus wird über den SCN aktiviert und deaktiviert.

In anderen Worten das Licht, welches du siehst aktiviert über den SCN unser Gehirn!!!


Schützt du dich vor blauem Licht? Schützt du dich, dienen Hypothalamus, deinen Hormonrhythmus vor den Bildschirmen etc.? huh?



Keine Ausreden!

Wir haben keine Sensorik für blaues Licht, als dass wir es als Schmerz oder Schaden wahrnehmen. Blaues Licht hatte in der Evolution eine wichtige Rolle eingenommen, nur deshalb haben wir einen eigenen Rezeptor für diese Farbe im Auge!



Was beobachten wir bei Depressiven?

Alle Patienten haben erhöhte Cortisolwerte oder sind eben schon so ausgebrannt, dass sie in eine Nebenniereninsuffizienz geraten können.

Diese Menschen aktivieren chronisch die Stressachse. Die Gründe sind natürlich vielfältig, doch ist Licht einer davon! Alle haben bspw. eine Störung in der Vasopressin Ausschüttung. Erhöhtes ADH ist ein Zeichen für chronischen Stress. Dieses wird auch im Hypothalamus gebildet und soll eigentlich dafür sorgen, dass du nachts nicht aufs Klo musst.

Wir sehen ein häufiges Wasserlassen, wenn wir gestresst sind. Zu dem manchmal ein mehrmaliger nächtlicher Toilettengang.


Während einer Stressreaktion werden immer auch andere Hormone neben Adrenalin, Noradrenalin und Cortisol ausgeschüttet. Ein Anstieg von ADH, ß-Endorphine (deshalb auch Sucht nach Stress. Hierzu den Stresstest machen!) und Prolaktin. Bei einer Depression überwiegt Cortisol und eben auch anderes, welches wir in weiteren Teilen anschauen, dies ist wichtig mitzunehmen!



Der Hypothalamus stellt die zentrale Kontrolleinheit dar und muss für ein Gleichgewicht sorgen. Er wird dazu Resistenzen/Anpassungen/Blockaden entwickeln. Er schottet sich hier quasi vor dem Stress ab.

Achtung auch bei Leistungssportler und generellen Unternehmer. Der chronische Stress wird zu einer Sucht und wie bei jeder Sucht möchte man mehr und mehr davon haben.

Wir stecken in einer Leistungsgesellschaft und werden auch so von klein auf so erzogen.


Irisdiagnose for free! (info@gesundheitsphi.de)

Ich analysiere schon über 10 Jahre Augen bzw. die Iris. Send mir gerne ein Foto deiner Augen und ich kann dir hier ablesen, ob du gestresst bist und ob dein Hypothalamus darunter leidet. In anderen Worten ob du schon einen Knacks hast :)


Ferner, lassen sich viele andere interessante Dinge am Auge ablesen. ich behaupte nicht, dass es eine wissenschaftliche Herangehensweise ist, dennoch eine Methode um mehr über deinen Körper zu erfahren. (ich untertreibe hier!)


Bei den meisten neumodischen Erkrankungen sehen wir eine Störung in diesem hypothalamischen Funktionskreisen. Egal ob Depression, Bipolar, metabolisches Syndrom oder anders, überall handelt es sich um "pathophysiologische Dysfunktion der HPA-Achse" (generalisierte Angststörung, Panikstörung, Posttraumatische Belastungsstörung, Phobien) und affektiven Erkrankungen (Depression, Manie) gezeigt (Aldenhoff, 1997; Holsboer, 2000; de Kloet et al., 2005)


All diese Probleme haben eines gemeinsam, der eingeleitete SCN funktioniert nicht richtig. Wir wissen, dass eine reduzierte SCN Aktivität zu Störungen im zirkadianen Rhythmus führt und somit zu Störungen deiner Rhythmik. Schlaf, Stimmung, Hormone und vieles mehr kann so nicht richtig getaktet werden!


Ich möchte es heute bei dem Thema Licht belassen. Im zweiten Teil steigen wir weiter in Gehirnstrukturen ein.

Licht benötigt Rezeptoren und hier kommt die Retina, unser Auge, damit was wir sehen, ins Spiel!


Bei all diese Rezeptoren findet etwas statt und zwar eine Photoreaktion. Diese kann nur durch den Photoeffekt stattfinden.



Der Photoeffekt

Unter diesem Effekt verstehen wir folgendes:

"äußeren Photoeffekt (Photoemission), bei dem die angeregten Elektronen (durch Licht=Photonen) den Festkörper verlassen, und einem inneren, der bezüglich Elektronen nur in Halbleitern und Isolatoren auftritt (Auger-Effekt) und bei dem Elektronen ins Leitungsband bzw. Löcher ins Valenzband angeregt werden."


In anderen Worten findet eine Reaktion zwischen einem Elektronen mit einer bestimmten Energie und einem Photon mit einer bestimmen Wellenlänge (denke Energie) statt!!!

Ein Photon erregt ein Elektron, welches sich dann zu "bewegen" beginnt!


In unserem Auge und Körper passiert dasselbe. Licht kickt Elektronen aus unseren Molekülen. Diese Moleküle müssen repariert werden, denn ihnen fehlt nun etwas. (Welle/Teilchen: In dieser Anschauung fehlt eine Packung Energie, das Elektron!)


Nun frage ich dich was glaubst du zeichnet einen depressiven aus?

Hat er viele defekte Moleküle oder nicht? Was glaubst du?


Könnte es sein, dass bei sehr vielen Menschen heute, aufgrund der Technologie, diese Rezeptoren chronisch gestresst sind und der Körper es nicht schafft diese zu reparieren?

Aber sowas von! :)

Technologie ist nur ein Beispiel. Es gilt auch Stress, ob emotional, psychisch oder physisch, bei der Arbeit, Zuhause oder beim Sport etc. zu berücksichtigen!


Nach einer chronischen Stimulation durch Stress fallen wir alle irgendwann in ein Loch. Die Frage ist wie tief wir fallen und wie wir aus diesem Loch wieder rauskommen!

Fakt ist, wir brauchen dazu Energie und wir müssen acht geben bei allem, dass uns Energie raubt!


Du musst Energie ins System bringen!!!

bei Interesse Kontakt aufnehmen!


Im zweiten Teil gehen wir weiter auf diese Thematik ein.



Fazit

Für diesen Beitrag sollte klar sein, dass es um Energie geht. Wir nehmen Energie durch die Nahrung auf und arbeiten mit dieser Energie in Form von Elektronen.


Wenn wir zu viel Stress haben dann werden uns diese Elektronen geklaut. Wir müssen diese reparieren, weshalb die Ernährung und der Schlaf sehr wichtig ist.

Im Schlaf reparieren wie defekte Moleküle und Gewebe. Wir benötigen dafür Elektronen. Deshalb schlafen wir! Deshalb essen wir!!!

Dieser Mechanismus ist gestört weil ein Entzündung und ein Schaden an der Retina, SCN, Gehirn etc. vorliegt!


Ok, es ist also wichtig seine Elektronen und damit seine Proteine und Moleküle zu schützen, richtig? Deshalb ist Stressmanagement wichtig, richtig?


Aus dem selben Grund ist eine Blaulichtfilterbrille wichtig!

Wir schützen durch diese Brillen unsere Augen und unseren Sehnerv und auch unseren gesamten Hormonrhythmus!


Deshalb gilt obiges, mit der Retinasensitivität noch mehr, für alle die unter Depressionen leiden! Du musst deine Retina vor künstlichem Licht schützen.


Blaues Licht zerstört unsere Moleküle genauso wie es Stress macht!

Blaues Licht führt zu einer Cortisol-Ausschüttung genauso wie es Stress macht.

Blaues Licht zerstört Melatonin genauso wie es Stress macht!


Gecheckt warum diese Brillen wichtig sind? :)


Es geht darum Energie ins System zu bringen und sich vor Energieräuber zu schützen.

Jeder benötigt zu diesen modernen Zeiten der Bildschirme eine solche Brille.


Wenn du nun eine solche Brille haben möchtest, würde es mich freuen, wenn du diese über mich beziehst! So kannst du diese Webseite unterstützen.









Vielen Dank

Wie immer bei Wünschen, Fragen, Problemen, Hilfe gerne kontaktieren!

Gerne auch per WhatsApp: 0152-53646536


Liebe Grüße

Phil




Quellen:



Commentaires

Noté 0 étoile sur 5.
Pas encore de note

Ajouter une note

Du liest nicht gerne?

Trag dich unten ein und ich biete dir die Möglichkeit, die wichtigsten Infos in Form einer Audiodatei zu downloaden. 

Rhythmusernährung

Werde zum Nutritionist und verstehe auf was es wirklich ankommt

Disclaimer
Nach § 4 Nr. 1 Abs. 1 VOL/B stehen alle Verbraucher und Konsumenten dieser Informationen unter eigener Verantwortung der Ausführung und Anwendung. Für alle auf dieser Seite veröffentlichten Informationen übernimmt der Verfasser keine Haftung. Anwendung auf eigene Gefahr, der Produzent weist auf die besonderen Risiken eines solchen Verfahrens insbesondere bei Klienten mit gesundheitlichen Vorerkrankungen hin. Die Befolgung der Informationen, Tipps und Ratschläge dienen zur informellen Gesundheitlichen Aufklärung, mit denen kein Erfolg garantiert werden kann. Bitte suchen Sie im Zweifel Ihren Arzt oder Heilpraktiker auf.

bottom of page