top of page
  • Instagram
  • Facebook

Leptin 2: Körpergewicht und Gesundheit durch funktionierende Mitochondrien (Fettabbau Kurs)

Updated: Jun 25, 2023


Liest man sich über das Thema Übergewicht und Fettabbau ein, stößt man schnell auf den Begriff Leptin. In diesem Blog geht es um genau dieses Hormon und ein paar Feinheiten in Bezug auf Ernährung und auch dem Thema Hormone. Die Anwendung und Unterstützung findest du im Online Kurse auf GesundheitsPhi.

Übergewichtig ist durch hohe Blutleptinwerte gekennzeichnet. Das Problem liegt auf der Hand, der Körper/das Gehirn weiß nicht wie viel Energie im Körperfett gespeichert ist.

Dies ist das ausgehende Problem beim Thema Übergewicht und vielen neumodischen Erkrankungen, wie ich in einigen Blogs bereits dargestellt habe und weiter machen werde. Die Verbindungen sind enorm, die Lösungsansätze sehr einfach!

Heute soll es um den Bezug Fettabbau gehen, weil das Thema einfach zu greifen ist. Wichtig zu verstehen ist, dass Leptin weitaus mehr steuert als nur den Fettabbau. Der gesamte Hormonrhythmus und vieles mehr wird beeinflusst. Darüber wird es in Zukunft gehen. In diesem Blog möchte ich ein wenig auf die Regulationen im Hypothalamus eingehen, damit du dir besser vorstellen kannst wie solche Kleinigkeiten, ob ein Signal (selbst wenn es da ist) ankommt/wirkt oder nicht.


Leptin ist ein Hormon, welches dem subkutanen Fettgewebe entspringt. Das Hormon übermittelt Signale an unserem Gehirn. Dafür haben wir hier spezielle Rezeptoren, die auf dieses Hormon warten und reagieren (siehe Neuronenkomplexe und Fat meets Physics). Werden diese Rezeptoren im Gehirn überflutet, dann kann so viel Sport gemacht werden und so viel Kalorien gezählt werden wie man möchte. Du wirst dabei nicht abnehmen. Man spricht dabei von einer Leptinresistenz. Dabei sprechen die Rezeptoren nicht mehr auf das Hormon an. Du solltest dieses Thematik bereits aus diesem Blog, diesem und diesem kennen.



Warum du so kein Fett abbaust

Im letzten Teil ging es um die Hungersignalisierung. Hier habe ich dir gezeigt welche Signale wichtig sind und wie Sie beeinflusst werden. Heute zeige ich dir wie du am einfachsten alle auf einmal ansteuerst und kontrollierst.

Kurze Wiederholung: Leptin führt zu einer verminderten Neuropeptid-Y-(NPY) Bildung und AgRP Ausschüttung im Hypothalamus.

Kurz und knapp: Leptin aktiviert den Hypothalamus und führt so zur Energieabgabe, Hungerregulation und zur Reduktion des Körpergewichts.

Deswegen ist es wichtig was wir essen und deswegen all die Blogs bisher.

Zum Thema Fettabbau gilt, dass Leptin den sympathischen Ausfluss zum weißen Fettgewebe fördert. Insulin blockiert es und fördert die Fettspeicherung. Siehe auch hierzu die anderen Blogteile des Kurs Fettabbau.


Kurz und knapp: Kontrollierst du Leptin, dann kontrollierst du genannte Signalwege, welche die Fettspeicherung, Energieabgabe, Hungerregulation und vieles mehr im Hormonrhythmus steuert. Leptin ist der King.


Übergewicht, Sport und Kalorienzählen hilft nicht?

Wenn das Szenario aus dem ersten Teil (Fazit) voranschreitet und chronisch wird, dann gehen mehr und mehr Hypocretin Neuronen kaputt. Bedeutet die Hormoninteraktion und Steuerung obiger Prozesse wird immer schwieriger. Ohne diese Interaktion vor allem ohne Leptin funktioniert das ganze Konzert nicht. Nun sind wir an dem Punkt, wo Kalorien keine Kalorien mehr sind. Ganz einfach weil dein Hormonrhythmus bzw. Zellsignalisierung defekt ist. Typische Patienten sind hier Übergewichtige und Magersüchtige (siehe Blog hier). So dachte man für eine lange Zeit, doch wissen wir heute mehr. Viel mehr wird durch Leptin gesteuert und aufgrund einer Resistenz gestört. Alle Leidenden weisen u.a. hohe rT3 Werte auf. Wenn die Neuronen keine Signale empfangen, dann hilft Kalorienzählen und Sport überhaupt nichts. Wenn das der Fall ist, dann hast du irgendwie deine Hypocretin Neuronen zerstört. Welche Ursachen es hier gibt, schauen wir uns noch an.


Was machen diese Hypocretin Neuronen?

Sie machen Energiemanagement in dir und steuern die Aktivität des Nervensystems, auch Arousal bezeichnet. Hier geht es um Aktivität, Aufmerksamkeit und einen wachen Zustand. Diese Neuronen achten auf solche Signale aus dem Körper. Leptin ist in der Lage diese Reaktionen auszuschalten. In anderen Worten nur wenn diese Neuronen aktiviert werden kann Energiemanagment, Arousel, Stresskontrolle etc. stattfinden! Leptin blockiert diese ganze Signalkaskade. Deshalb ist Leptin mehr als nur ein Abnehmhormon. Es steuert extrem viel. Je länger wir diese Neuronen stimulieren, desto höher die Gefahr das Chaos, im Sinne vom Krankheit entsteht = Resistenz = Überflutung.


Kurz und knapp: Leptin muss Signale übermitteln können. Die Rezeptoren müssen funktionieren, die richtige Signale ausgeschüttet werden.


In den letzten Blogs zu Leptin hatte ich dieses Hormon mit einer Tankanzeige verglichen. Der Tankgeber/-sensor misst wie viel Benzin im Tank vorhanden ist und zwar immer dann wenn etwas aus dem Tank an dem Sensor vorbei fließt. Heißt, immer wenn Fett ins Fettgewebe eingelagert wird und wenn Fett abgebaut wird, muss unser Körper/Gehirn darüber Bescheid wissen, wie viel Energie im Fettgewebe vorhanden ist.



Hormone, ein Produkt der Chronobiologie

Want to read more?

Subscribe to gesundheitsphi.com to keep reading this exclusive post.

Comments

Rated 0 out of 5 stars.
Couldn’t Load Comments
It looks like there was a technical problem. Try reconnecting or refreshing the page.

Du liest nicht gerne?

Trag dich unten ein und ich biete dir die Möglichkeit, die wichtigsten Infos in Form einer Audiodatei zu downloaden. 

Rhythmusernährung

Werde zum Nutritionist und verstehe auf was es wirklich ankommt

Disclaimer
Nach § 4 Nr. 1 Abs. 1 VOL/B stehen alle Verbraucher und Konsumenten dieser Informationen unter eigener Verantwortung der Ausführung und Anwendung. Für alle auf dieser Seite veröffentlichten Informationen übernimmt der Verfasser keine Haftung. Anwendung auf eigene Gefahr, der Produzent weist auf die besonderen Risiken eines solchen Verfahrens insbesondere bei Klienten mit gesundheitlichen Vorerkrankungen hin. Die Befolgung der Informationen, Tipps und Ratschläge dienen zur informellen Gesundheitlichen Aufklärung, mit denen kein Erfolg garantiert werden kann. Bitte suchen Sie im Zweifel Ihren Arzt oder Heilpraktiker auf.

bottom of page