top of page
  • Instagram
  • Facebook

Fasten 3: Ketogene Ernährung anwenden, Keto+Rhythmusernährung

Updated: Jun 7, 2023

Nun bist du mit dem Thema Fasten vertraut, du verstehst was dabei im Rahmen der Autophagie (Youtube) geschieht. Außerdem weißt du über die Ketose und dessen Bedeutung für uns Menschen und unserem Gehirn bescheid.

Wie aber sind nur diese beiden Themen mit einander verbunden?

Am Ende dieses Blogs zeige ich dir wie du deinen Körper in eine Ketose versetzt. Ich zeige dir was die Entdeckungen hinter der Ketose sind und wie du am Besten die gesundheitlich-positiven Effekte nutzt.


Anmerkung: Für diesen Blog ist es Grundvoraussetzung etwas über die Ketogene Ernährung zu wissen bzw. sollte die Ketose ein Begriff sein.


Definition nach DocCheck:

Ketonkörper entstehen als Nebenprodukt der Fettverbrennung in den Mitochondrien der Leberzellen (Hepatozyten). Für den Gehirnstoffwechsel ist die Bildung von Ketonkörpern dabei essentiell, da sie neben Glucose die einzige Energiequelle darstellen. Die Synthese von Ketonkörpern bezeichnet man als Ketogenese.

Kurz und knapp: Gerät der Körper in einen Energiemangel, dann lernt er von Fetten zu leben. Die Leber beginnt Ketonkörper aufzubauen und verteilt diese im Körper zur Energieversorgung. Dieser Zustand wird als Ketose bezeichnet.



Wie so oft muss man sich manchmal die Geschichte und damit den Hintergrund moderner Erkenntnisse ins Gedächtnis rufen, um ein großes Bild zu bekommen, die Vogelperspektive.


Fasten ist als Reinigungsprogramm in allen Religionen zu findet. Jeder Glaube erkannte den positiven Effekt von Fasten auf die mental-geistige Kraft.

Auch die alten Griechen entwickelten bereits Fastenpläne, um Kranken wie Epileptikern zu helfen.

Schon Hippokrates hat das Fasten bewusst bei neurologischen Problemen, wie der Epilepsie angewandt.



In der Neuzeit wurde diese Gesundheitsmethode erst zu Beginn des 20 Jahrhundert in Frankreich und Amerika wiederentdeckt. Man erkannte, welche Wunder das Fasten bewirkte. Nun allerdings, standen völlig neue Möglichkeiten zur wissenschaftlichen Untersuchung zur Verfügung.


Man begann in Harvard unter Führung von Dr. Stanley Cobb und William G. Lennox die Blutwerte zu analysieren. Man erkannte relativ schnell, dass sich das Blut durch die Nahrungszufuhr verändert. Fette förderten eine Azidose. Durch Dr. R.T Woodyatt wusste man auch wieso.

Denn der Körper baut in einem Fastenzustand Ketonkörper auf, welches durch eine fettreiche Ernährung ebenfalls ermöglicht werden konnte. Big news!

Also versuchten Wissenschaftler eine künstliche Ketose herbeizuführen. In anderen Worten wurde ein Weg gesucht die positiven Effekte des Fastens in ein Ernährungsmodell zu integrieren.


Unter Dr. Russel Wilder wurde die Low Carb/High Fat Ernährung ins Leben gerufen. Er war es, der diesem Körperzustand erzielt durch eine Ernährung den Namen Ketogene Ernährung gab. Das ganze fand 1921 statt. Gemeinsam mit Dr. Lennox waren sie davon überzeugt, dass im Gegenteil zum Fasten, bei der ein temporärer Ketogener Zustand erreicht wird, ein langfristiger Zustand durch eine entsprechende Ernährungsmethode möglich ist.


Warum lernen wir erst jetzt wieder davon?

Was ist in den letzten ca. 100 Jahren passiert?

Ich meine, wir haben diese Erkenntnisse seit am Anfang des 20 Jahrhunderts und dennoch scheint es neu für uns zu sein?

Wo ist das Wissen, die Information hin?

Hier erkennt man sehr schön die Macht des Wirtschaftsaufschwungs, des Marketings, der Lobby und eben der Industrialisierung. Ich meiner wer will sich schon Ketogen ernähren wenn er Fast Food haben kann? :)


Was alles geschah! Wir malen ein mentales Bild

Es wurde bereits ein Jahr später 1922 das Hormon Insulin eingeführt.

Wie so oft wurden Medikamente entwickelt, die versuchen die Natur zu kopieren. Diphenylhydantoin wurde 1938 entwickelt und ermöglichte einen Ketogenen Zustand bei Einnahme. Die Ernährung war plötzlich nicht mehr so wichtig, denn man musste nicht mehr Fasten. Das ist übrigens genau in diesem Zeitrahmen in dem die Fett Hypothese entstand (siehe den passenden Blog dazu).

Bis zu diesem Zeitpunkt war es wichtig auf die Ernährung zu achten.

Denn eine richtige Ketose stellt sich erst nach 2-3 Tagen der Ketogenen Ernährung ein. Zusätzlich wurde der Patient damals in etwa 1-2 Tage zum Einstieg in die Ernährungsform in einen Fastenzustand durch Nahrungsentzug versetzt.

Want to read more?

Subscribe to gesundheitsphi.com to keep reading this exclusive post.

Comments

Rated 0 out of 5 stars.
Couldn’t Load Comments
It looks like there was a technical problem. Try reconnecting or refreshing the page.

Du liest nicht gerne?

Trag dich unten ein und ich biete dir die Möglichkeit, die wichtigsten Infos in Form einer Audiodatei zu downloaden. 

Rhythmusernährung

Werde zum Nutritionist und verstehe auf was es wirklich ankommt

Disclaimer
Nach § 4 Nr. 1 Abs. 1 VOL/B stehen alle Verbraucher und Konsumenten dieser Informationen unter eigener Verantwortung der Ausführung und Anwendung. Für alle auf dieser Seite veröffentlichten Informationen übernimmt der Verfasser keine Haftung. Anwendung auf eigene Gefahr, der Produzent weist auf die besonderen Risiken eines solchen Verfahrens insbesondere bei Klienten mit gesundheitlichen Vorerkrankungen hin. Die Befolgung der Informationen, Tipps und Ratschläge dienen zur informellen Gesundheitlichen Aufklärung, mit denen kein Erfolg garantiert werden kann. Bitte suchen Sie im Zweifel Ihren Arzt oder Heilpraktiker auf.

bottom of page